Eine neue Küche für die Herzenskinder

Eine der baulichen Auflagen, die uns das Landesjugendamt für den Betrieb des Herzenskinder-Hauses Eilpe gemacht hat, war der Einbau einer neuen Küche im OG des alten Pfarrhauses. Die im Haus vorhandenen Küchengeräte waren bereits ein wenig in die Jahre gekommen. So suchten wir nach einer Lösung, wie wir diese betriebsnotwendige Auflage schnellstmöglich erfüllen konnten.

Geld war natürlich keines da, weder bei uns noch bei der Kirchengemeinde Herz Jesu, die sich schon mit den zusätzlichen Umbauten für den Brandschutz weit aus dem Dachfenster gelehnt hatte. Zum Glück stießen wir bei unserer Suche nach finanzieller Unterstützung irgendwann auf die Sponsoring-Aktion des regionalen Energieversorgers mark-E. Mit Hilfe von 750,00 € aus dieser Sponsoring-Aktion und durch weitere Spenden kam die stolze Summe von 2.261,00 € zusammen. Damit war der Grundstock für die neue Küche gelegt.

Am Ende wurde aber natürlich auch aus dem Küchenentwurf und dem Kücheneinbau wieder ein typisches Herzenskinder-Projekt: Volker hat sich ein paar Nachmittage lang im IKEA Dortmund als Küchenplaner betätigt. Die mehr als siebzig (!)einzelnen Bestandteile der neuen Küche wurden eines Morgens am Herzenskinder-Haus angeliefert. Und dann hieß es hochtragen, auspacken, montieren, aufstellen, ausrichten. Das Ergebnis konnte sich auf jeden Fall sehen lassen. Danke an alle fleißigen Handwerker!

Schweren Herzens entschlossen wir uns allerdings, auf einen neuen Einbauherd zu verzichten. Dafür war einfach kein Geld mehr da. Ein gebrauchter Kühlschrank für 105,00 € saß gerade noch so drin. Den Herd konnte man notfalls auch nachträglich einbauen. Da erhielten wir am selben Tag eine weitere Spende in Höhe von 500,00 € Euro. Betreff: Einbauherd. Auch wenn die*der edle Spender*in hier nicht genannt werden möchte: Das Geld hat genau gereicht für ein 100% neuwertiges Ausstellungsstück. Wir sind sehr froh und dankbar dafür!

Gerne erzählen wir, wenn wir in der neuen Küche zusammen sitzen, von diesem Küchenkauf in Etappen. Das Herzenskinder-Projekt ist und bleibt ein spannendes Abenteuer, das haben wir bei dieser Gelegenheit wieder einmal erfahren dürfen.

24 Türen im Advent

 

Der Advent ist im Herzenskinder-Haus, genau wie in vielen Familien, immer eine besonders aufregende und geheimnisvolle Zeit. In diesem Jahr möchten wir gerne etwas von der Vorfreude auf Weihnachten mit den Besucherinnen und Besuchern unserer Facebookseite teilen. Deshalb stellen wir jeden Tag einen kleinen Beitrag online, in dem wir etwas davon erzählen, was uns in diesem Jahr Freude bereitet hat, wofür wir dankbar sind, und was wir im Laufe der Adventszeit so alles machen, um uns gut auf Weihnachten vorzubereiten. Wir nennen das Projekt: „24 Türen im Advent“ Wer mitlesen möchte, kann einfach unsere Facebookseite liken:

http://www.facebook.com/herzenskind

 

Echte italienische Pizza

Manchmal werden wir gefragt: Was ist eigentlich das Besondere an den Herzenskindern? Warum habt ihr dieses Projekt begonnen, und eure eigene Einrichtung gegründet? Gibt es das nicht alles schon, was ihr macht? Können die großen Träger ihren Bewohner*innen nicht viel mehr bieten als ihr? Die haben doch viel mehr Geld, mehr Know How und Manpower. Warum macht ihr das überhaupt?

Heute morgen war vielleicht so ein Moment, wo die Antwort nicht schwer gefallen wäre. Denn der Papa von Francesca, einer Mitarbeiterin der ersten Stunde, und waschechter Italiener, hat mit unseren Jungs heute echte italienische Pizza gebacken. Die kam nicht vom Pizzabäcker um die Ecke, nicht vom Lieferservice, hat entsprechend auch viel weniger Geld gekostet – aber wir waren uns alle einig: Das war die beste Pizza, die wir jemals gegessen haben.

Vielleicht ist es dieses Stück Familie „mehr“, was uns Herzenskinder auszeichnet. Und der Ehrgeiz, zu zeigen, dass die schönsten Dinge im Leben nicht viel Geld kosten müssen. Grazie Signor Caruso, grazie Francesca!

 

 

Ein Jahr Herzenskinder Hagen-Eilpe

Das erste Jahr Herzenskinder-Haus Hagen-Eilpe liegt hinter uns. Voll Staunen und Dankbarkeit schauen wir auf die vergangenen Monate zurück, und freuen uns über das, was in der kurzen Zeit bereits an guten Beziehungen und neuen Freundschaften entstanden ist. Am Dienstag hat Radio Hagen erneut über uns berichtet und mit uns eine kleine Rückschau auf das letzte Jahr gehalten. Den Bericht zum Nachlesen finden Sie hier:

https://www.107.7radiohagen.de

Neues Auto für die Herzenskinder

Weil die Termine unserer Kinder mit der Zeit immer mehr werden, haben wir schon vor längerer Zeit angefangen, nach einem zweiten Auto für unser Herzenskinder-Haus Ausschau zu halten. Nun konnten wir mit Hilfe einer größeren und vieler kleiner Spenden einen VW Lupo erwerben.
Das Auto soll vor allem dazu dienen, die Kinder zu Therapien, Arztterminen und Elternbesuchen zu kutschieren. Durch die grüne Signalfarbe ist das Auto im Stadtbild auch gut zu erkennen. Jeder, der die Herzenskinder kennt und uns mag, darf gerne winken.

Freie Plätze im Herzenskinder-Haus

Wir haben die Platzzahl im Herzenskinder-Haus Hagen erweitert. Zukünftig können bei uns insgesamt fünf Jungen im Aufnahmealter zwischen 4 und 10 Jahren leben. Jugendämter können sich bei unserem Einrichtungsleiter, Herrn Dornheim unter Tel. (02331) 6252890 oder E-Mail volker.dornheim (at) kjh-herzenskinder.de melden. Gerne schicken wir Ihnen unsere Konzeption und Leistungsbeschreibung zu.